Die Emmas machen Klarschiff

Die Emmas machen Klarschiff


 Am 27.03.2021 haben wir zwei Stunden im Stadtteil Findorff rund um unsere Gemeinde herum müllgesammelt und an der ,,Mission Orange‘‘ der Stadtreinigung teilgenommen. Natürlich lief diese Aktion unter den gegebenen Hygienemaßnahmen wie Abstand halten und Maske tragen. Mit Müllsäcken und Handschuhen ausgestattet, ging ich zu unserem Treffpunkt, dem Kirchenturm, um dann festzustellen, dass ich erst einmal die Handschuhe nach Größe und rechter und linker Hand ordnen musste. Nachdem alle mit dem Sammelequipment ausgestattet waren, bildeten wir drei kleine Gruppen, um ein möglichst großes Gebiet abzulaufen. Wir waren mit 13 Teilnehmer*innen und viel Motivation dabei.

 

Zunächst dachten wir, nicht wirklich viel Müll zu finden, doch wir waren erstaunt, was für eine Menge und Art von Müll sich neben den Straßen, auf Grünflächen und in Büschen finden ließ. Von Zigarettenstummeln über Glas- & Plastikmüll bis hin zu einem Fahrradständer und Elektroschrott war alles dabei.

 

Von den Passant*innen haben wir viel Zuspruch und Dank erhalten. Als wir am Markt vorbei gingen, wurden uns sogar Rosen als Dankeschön geschenkt. An dieser Stelle einen herzlichen Dank zurück!

 

Insgesamt waren wir sehr erfolgreich in dieser kurzen Zeit und haben auch in Zukunft vor, öfter Müllsammelaktionen in Angriff zu nehmen. Nachdem wir zuerst an der Müllabgabestelle vorbei gelaufen waren, fanden wir sie doch in unmittelbarer Nähe und wurden einiges an Gewicht los. Zum Abschluss gab es dann noch einen kleinen Hagelschauer, der uns aber nichts anhaben konnte.

 

Insgesamt hatten wir alle viel Spaß bei dieser Aktion und auch, wenn es nur ein kleiner Beitrag zum Umweltschutz zu sein scheint, ist es wichtig, mit kleinen Dingen zu beginnen, denn Jede/r kann etwas Positives dazu beitragen.

 

Gut Pfad & Gottes Segen,

 

Jasmin Bock

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0