Der Aufbau

Die kleinsten Gruppen in der CPD bilden Sippen und Meuten. Dies sind meist Gruppen von 5-20 Pfadfindern. Diese Gruppen schließen sich wiederum zu Stämmen zusammen. Diese Stämme haben einen festen Ort, wo die Gruppenstunden der Sippen und Meuten stattfinden. Meist ist dies eine Kirchengemeinde. 

 

Im Normalfall sind die Stämme in einem Gau gruppiert, welcher als regionale Gruppierung dient, in der unter anderem auch gemeinsame Fahrten und Lager organisiert werden. Die nächst größere Gruppierung, der die Gaue angehören sind Landesmarke, welche einen größeren geografischen Bereich abdecken. 

 

 

Ausnahmen bieten Stämme und Gaue, welche unmittelbar der CPD angehören, ohne in einem Gau oder einer Landesmark zu sein.