Die Stände

Innerhalb der CPD gibt es verschiedene Stände bzw. Altersstufen. Sie stellen keine Rangordnung dar, sondern sollen aus einer persönlichen Entscheidung heraus eine altersgemäße Verantwortung für die jeweilige Person darstellen. Bei der Aufnahme in einen neuen Stand wird ein Versprechen abgelegt, in dem man sich bewusst für neue Herausforderungen und Verantwortung entscheidet. 

 

 

Wölfling

Kinder im Alter von etwa 7-11 Jahren können Wölflinge werden. Sie tragen ein grünes Tuch und einen Wolfskopf auf der Brusttasche der Kluft. Die Grundlage der Wölflingsarbeit, welche größtenteils durch Spiele geprägt ist, bietet das Dschungelbuch. Eine Gruppe von Wölflingen wird Meute genannt.


Jungpfadfinder

Jugendliche im Alter von 11 bis etwa 14 oder 15 Jahren können als Jungpfadfinder aufgenommen werden. Sie treffen sich in einer Sippe und tragen ein blaues Halstuch, sowie eine Lilie auf der Brusttasche.  


Knappe

Während die Arbeit eines Jungpfadfinders sich hauptsächlich auf die eigene Sippe beschränkt, übernimmt ein Knappe auch Ämter und Aufgaben im eigenen Stamm. Erkennungszeichen ist eine Nadel mit einer Lilie im Schild, welche über die Weblilie gesteckt wird.


Späher

Ein Späher ist über seinen Stamm hinaus auch im Gau und der Landesmark aktiv. Sein Erkennungszeichen ist eine Nadel mit Lilienkopf.

 


Kreuzpfadfinder

Kreuzpfadfinder werden nur wenige Pfadfinder. In diesen Stand lassen sich meist ältere Pfadfinder aufnehmen, welche sich über Gau und Landesmark hinweg engagieren und eine starke christliche Überzeugung haben. Kreuzpfadfinder tragen eine Kreuznadel.